Reatching into the Rabbit Hole

Reatching into the Rabbit Hole (RRH) ist eine Gedankenreise in ein mögliches Zukunftsszenario. So wie Alice dem weissen Kaninchen ins Wunderland folgt, folgen wir einer Person, die sich mit einer wissenschaftlichen These oder Technologie auskennt und überlegen, was dies für die Gesellschaft der Zukunft heisst. Damit machen wir abstrakte Themen greifbar und ermöglichen Diskussionen.

Demächst

Mehr Anzeigen

Expert*in:

Wir laden eine*n Expert*in zum jeweiligen Thema ein. Diese*r präsentiert kurz und knapp den Stand des Wissens im spezifischen Forschungsfeld. Das ist der weisse Hase, der uns in eine andere mögliche Welt lockt.

Zukunftsszenario:

Das RRH-Team entwirft im Voraus ein Zukunftsszenario. Um den emotionalen Zugang zu erleichtern, benutzen wir Storytelling und greifbare Beispiele.

Offene moderierte Diskussion:

Hier treffen sich Wissenschaft und Emotion. Ist das ausgemalte Szenario plausibel? Möchten wir in einer solchen Welt leben? Was müssen wir tun, damit die Welt (nicht) so wird?

Verantwortlich

Giorgio Ravioli

co-lead RRH

Wir suchen weitere RRH-Co-Leiter*innen in Bern und Zürich. Wenn du dich angesprochen fühlst, melde dich bei Giorgio.

Wenn du eine Idee für ein RRH und/oder Expertise im entsprechenden Feld hast und für einen Abend das weisse Kaninchen spielen möchtest, melde dich ebenfalls bei Giorgio.


Kommende Veranstaltungen

Workshop: Thesen für eine wissenschaftsfreundliche Kultur

22.11.2024

Bern (Details tba)

Sei es durch Wissenschaftskommunikation, die Vermittlung wissenschaftlicher Informationen oder als Debattenplattform über die Rolle der Wissenschaft in Gesellschaft und Politik: Journalismus prägt in vielerlei Formen das gesellschaftliche Bild von Wissenschaft mit. An diesem Workshop wollen wir mit…

mehr erfahren