Format pps 8

ABGESAGT: Pizza, Philosophy and Science: Pornographie

DER EVENT IST LEIDER ABGESAGT. BITTE TRAGE DICH IM FORMULAR UNTEN EIN, WENN WIR DICH ÜBER EIN ALLFÄLLIGES ERSATZDATUM INFORMIEREN SOLLEN.

An Pornos wird oftmals der Anspruch gestellt, dass sie in irgendeiner Form lehrreich sein sollten. Vollkommen falsch, findet die Kulturwissenschaftlerin Madita Oeming. Wir sollten an dieses Medium keine anderen Erwartungen haben, als an jede andere Form der Unterhaltung. Schließlich lernen wir auch nicht Autofahren, wenn wir James Bond bei einer Verfolgungsjagd zusehen.

04.03.2021

Online (Discord)

Format pps 8

Free, max. 35 participants

Ersatzdatum PPS Pornographie

Bitte trage dich in das untenstehende Formular ein, falls wir dich über das Ersatzdatum informieren sollen. Wir geben dir Bescheid, sobald wir eines festgelegt haben.

Mit der Anmeldung bestätige ich, Nachrichten von Reatch zu erhalten. Das kann z.B. eine Erinnerungsnachricht mit Link sein. Es gelten die Datenschutzbestimmungen.

Pornographie stellt uns vor viele Fragen, beispielsweise, ob dadurch irgendein Schaden für Jugendliche entsteht oder ob diese aus feministischer Perspektive zu verantworten sind. An diesem Abend möchten wir uns mit der Kulturwissenschaftlerin Madita Oeming etwas abseits dieser Mainstream-Fragen bewegen und uns der vermeintlich erzieherischen Relevanz von Pornographie annähern. Müssen Pornos irgendwie lehrreich sein? Ist diese Erwartung an Pornographie nicht viel eher ein Anzeichen einer immer noch sehr schlechten öffentlichen sexuellen Bildung, wie Madita Oeming vermutet?

Der Abend wird moderiert von Jonas Wittwer (Erkenntnistheoretiker). Anina Jaussi (Queeraktivistin) vom bunt_lieben übernimmt die technische Leitung.

Die Veranstaltung findet online in einem Discord-Channel statt. Erforderlich ist der Download der Discord-App und ein Headset für eine gute Sprachqualität. Details dazu folgen nach erfolgreicher Anmeldung. Bei technischen Problemen wende dich bitte bis spätestens 3 Tage vor dem Anlass bei Anina Jaussi.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Projekt: bunt_lieben, das die Vielfalt von Sexualität, Romantik und Beziehungen im Konsens sichtbar machen möchte.

Es werden keine speziellen Vorkenntnisse erwartet jedoch kannst du dich mit der Literatur unten einstimmen. Zudem bitten wir dich, dass du dir vor der Veranstaltung überlegst, was du von einem Porno erwartest.

Literatur: Kipnis, Laura. „How to Look at Pornography.“ Bound and Gagged. Duke UP, 1994

Sprache: Deutsch

Kosten: Kollekte mit Richtpreis von 10 CHF.

Ort: Discord-Channel, online.

Datum/Uhrzeit: 04.03.2021 von 18:15 Uhr bis 20:30 Uhr.