Policy Innovation Hub

Unsere Mission

Mit dem Policy Innovation Hub bringen wir wissenschaftlich fundierte und innovative Ideen und Lösungsempfehlungen für politische und gesellschaftlich relevante Probleme an Entscheidungsträger*innen. In unseren partizipativen Förderprogramm begleiten wir eine Projektgruppe von Forschenden und verlinken ihre wissenschaftliche Ideen mit politischen Massnahmen.

Der Policy Innovation Hub ist eines der Gefässe des Franxini-Projekts

Wir helfen Forschenden dabei, die schwierige Gratwanderung zwischen wissenschaftlicher Forschung und politischer Beratung zu meistern.

  • Wir bringen kompetente und motivierte Wissenschaftler*innen ins öffentliche Gespräch und ermächtigen sie, mit ihren Ideen und Anliegen Einfluss auf den politischen Entscheidungsprozess zu nehmen.
  • Wir verbessern Entscheidungsgrundlagen: Wissenschaftliche Politikberatung soll wirksame und innovative Lösungen zum Wohle der Gesellschaft fördern.
  • Wir fördern die interdisziplinäre und intersektorale Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft und schaffen somit die Grundlagen für eine konstruktive Zusammenarbeit.


Was der Policy Innovation Hub Projektbeteiligten anbietet:

  • Projektbegleitung und Coaching
  • Tools und Unterstützung zu Stakeholder Involvierung
  • Wissenschaftliche Qualitätsprüfung
  • Plattform und Visibilität durch unsere Kanäle
  • Netzwerke, Kontakte und Community-Building rund um das Projekt und darüber hinaus
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

Nächste Veranstaltungen vom Franxini-Projekt

Mehr Anzeigen

Aktuelle Förderprojekte des Policy Innovation Hubs

ALGORITHMIC BIAS

Building transparency and equality of opportunity in an algorithmic society

Algorithmen sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Sie beeinflussen, was wir kaufen, wen wir daten, wer unsere Freunde sind und welche Nachrichten wir sehen - und das sind nur einige Beispiele. Während viele Algorithmen im Sinne der Personalisierung erwünscht sind, bergen andere ernsthafte ethische Probleme. Die fehlende Transparenz von und die potenzielle Diskriminierung durch Algorithmen, die von öffentlichen und privaten Unternehmen genutzt werden, wird bisher nicht ausreichend diskutiert. Es ist für die Bevölkerung unklar, in welchen Geschäftsfeldern und Verwaltungsprozessen Algorithmen-basierte Entscheidungen zum Einsatz kommen. Dieses Projekt will die Gesellschaft auf die Herausforderungen der Algorithmen-basierten Entscheidungsfindung hinweisen und Lösungsempfehlungen für die Politik ausarbeiten.

Maya Guido und Alexis Perakis sind Gewinner des Sonderpreises vom Reatch Ideenwettbewerb 2020. Sie leiten das Reatch-Projekt «Algorithmic Bias» im Frühlingssemester 2021.

Projektleitung

Alexis ist Doktorand an der ETH Zürich und Mitarbeiter des Forschungsbereiches Data Science und Makroökonomische Methoden der Schweizer Konjunkturforschungsstelle. Seine Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle zwischen künstlicher Intelligenz, rechnerischer Linguistik und Wirtschaft. Das Thema “Fairness” liegt ihm besonders am Herzen, da unfaire Algorithmen starke gesellschaftliche Auswirkungen haben könnten.

Maya studiert Informatik an der Universität Zürich und hat bereits ein abgeschlossenes Studium in Sozialwissenschaften. Das Spannungsfeld Technologie und Mensch spielt akademisch, professionell und auch persönlich eine wichtige Rolle für sie. Vor allem setzt sie sich dabei für Themen wie Gleichstellung und Inklusion ein.

Amir besitzt zwei Masterabschlüsse der ETH Zürich – in Maschinenbau und in Science, Technology and Policy und arbeitet momentan als Projektleiter in einem IT-Startup. Diese einzigartige Kombination von technischem, ökonomischem und regulatorischem Wissen möchte er nutzen, um Technologien so einsetzen zu können, dass keine Nachteile für die Gesellschaft entstehen. Algorithmen und Daten sind heute schon feste Bestandteile der Gesellschaft und Wirtschaft und werden dies auch lange bleiben, deswegen lohnt es sich, sich damit zu befassen und das regulatorische Framework fortlaufend anzupassen.

Projektleitung Policy Innovation Hub

Anna Krebs

Projektleiterin Franxini-Projekt


Absolutvision 82 Tp Eld0 e4 unsplash

Auf dem Laufenden bleiben!

Mit der Anmeldung bestätige ich, Nachrichten von Reatch zu erhalten. Das kann z.B. eine Erinnerungsnachricht mit Link sein. Es gelten die Datenschutzbestimmungen.